Wir trauern um Dr. Gerhard Klausmann

Neues Ehrenmitglied beim BVND: Dr. med. Hans-Martin Reuter

Auf dem diesjährigen DDG Kongress in Berlin wurde Herrn Dr. med. Hans-Martin Reuter (Diabetologische Schwerpunktpraxis Thüringen) im Rahmen der BVND Mitgliederversammlung zum BVND Ehrenmitglied ernannt.
Die Wahl war einstimmig und Herr Dr. Reuter erhielt offiziell das Ehrennadel des BVND vom BVND Vorstandsvorsitzenden Herrn Dr. Nikolaus Scheper überreicht. In einer kurzen Laudatio bedankte sich Dr. Scheper für sein langjähriges Engagement in Sachen Verbands- und Vorstandsarbeit.

Diskussion zur Namensänderung des BVND

Im Rahmen der letzten Mitgliederversammlung in Berlin wurde ein Antrag zur Umbenennung des BVND von

Bundesverband Niedergelassener Diabetologen e.V.

zu

Bundesverband Niedergelassener Diabetologinnen und Diabetologen e.V.

gestellt. Begründet wurde der Antrag damit, dass von einer Vielzahl von Ärztinnen und Ärzten, sowie Studierenden eine gendergerechte Bezeichnung von Berufsverbänden gewünscht wird. Des Weiteren werden Fachzeitschriften, die durch den Springerverlag herausgegeben werden, in eine geschlechterneutrale Sprache überführt.

Eine Namensänderung ist nicht nur zwingend mit einer Satzungsänderung verbunden, sondern hat Einfluss auf die Außendarstellung. Aus diesem Grund möchte der BVND allen Mitgliedern die Möglichkeit geben, über diesen Vorschlag zu diskutieren. In der kommenden Mitgliederversammlung Ende November 2022 erfolgt eine Abstimmung über die Namensänderung.

Wir freuen uns auf eine engagierte und interessante Diskussion.

 

Hier gelangen Sie zum Diskussionsforum

20 Jahre BVND - ein guter Grund zum Feiern!

Anlässlich des Jubiläums waren alle Mitglieder zu einem Get together auf den BVND Messestand eingeladen. Dr. Hans-Martin Reuter erinnerte in seiner Laudatio an die wichtigsten Eckpunkte des BVND. Die zahlreich erschienen Mitglieder ließen bei einem Glas Sekt und vielen freundlichen Glückwünschen den BVND hochleben.

Berufspolitisches Symposium

Im Rahmen des DDG Kongresses in Berlin hat der BVND ein berufspolitisches Symposium organisiert. Folgende Themen wurden präsentiert:
 
Themen

  • Daten und Fakten der BVND Strukturerhebung
  • Umgang mit Daten / Digitalisierung in der DSP
  • Ein telemedizinisches Projekt
  • Neues Positionspapier 2022

 

Der BVND bedankt sich bei den Referenten für die informativen Vorträge

  • Dr. Dorothea Reichert
  • Dr. Nikolaus Scheper
  • Michael Horst
  • Dr. Dirk Lammers
  • Dr. Christoph Neumann

DDG Diabetes Lauf: 3. Platz für den BVND!

Das Läufer-Team des BVND belegte beim diesjährigen DDG Diabetes Lauf (Distanz 5 km) einen sehr guten 3. Platz..

Herzlichen Dank an die Läufer Dr. Peter Cleef, Maximilian Reichert und Dr. Mahmoud Sultan.

Warum es sich für Sie lohnt, Mitglied beim BVND zu sein?

Mit der Vereinsgründung im Jahr 2002 wurde die Basis für eine bundesweite berufspolitische Interessensvertretung der niedergelassenen Diabetologen gelegt. Zielsetzung war es damals, die vorhandenen und bereits bestehenden Landesinteressensvertretungen zu stärken und auf Bundesebene zu bündeln. Eine Aufgabe, die sich nicht geändert hat und an der auch heute nach 20 Jahren Verbandsgeschichte kontinuierlich gearbeitet werden muss.

Seit 20 Jahren engagiert sich der BVND erfolgreich als Interessensvertretung auf Bundesebene, insbesondere zu den Themen EBM, GOÄ, Qualitätsmanagement, Weiterbildungsordnung zum Erhalt und Ausbau der spezialisierten Diabetesversorgung (Diabetologische Schwerpunktpraxis, DMP, Selektivverträge)

 

Warum sich als Diabetologe überhaupt in der Verbands- und Berufspolitik persönlich engagieren?

Weil wir als Diabetologen nur geschlossenen Ideen, berufspolitische Aspekte, Zukunftsvisionen sowie Gesetzesänderungen als Verband realisieren können ‒ im Interesse unserer Patienten, aber auch in unserem ureigenen Interesse.

 

Warum es sich für Sie lohnt, Mitglied beim BVND zu sein:

  • Beste Vernetzung mit fachlichen Kolleginnen und Kollegen
  • Von der Stärke des Verbandes profitieren
  • Regelmäßige verbands- und berufspolitische Informationen: DiabetesPost, BVND-Telegramm, Rundschreiben
  • Einbindung in regionale Landesgruppen
  • Nachwuchsförderung
  • Fortbildungsangebote für das gesamte Praxisteam
  • Als BVND Mitglied können Sie Mitglied in der DiaMed werden und somit von den attraktiven Angeboten der DiaMed profitieren (Einkaufsaktionen, Berufshaftpflicht, Privatärztliche Abrechnung, usw.)

Weitere Informationen finden Sie hier.

20 Jahre BVND - DDG Präsident gratuliert

Anlässlich des Jubiläums waren alle Mitglieder zu einem get together auf dem Messestand eingeladen.

Der Präsident der DDG, Prof. Andreas Neu (1.v.l.) und die DDG Geschäftsführerin Barbara Bitzer (3.v.l.) sowie zahlreiche Mitglieder ließen den BVND bei einem Glas Sekt und vielen freundlichen Glückwünschen hochleben.

Nachwuchsabend des BVND in Berlin

Wanted: Nachwuchs für die Diabetologie braucht das Land!

Meet......deinen Diabetologen!

Nach 2019 und coronabedingter Kongreß-Pause lud der BVND die Kongress-Stipendiaten anlässlich des diesjährigen DDG Kongresses in Berlin bereits zum zweiten Mal am 26.05.22 zu einem Nachwuchs-Abend in die Weinbar Aperetivo, Vinotheka Berlin ein. Der zwanglose Austausch mit niedergelassenen Diabetologen "zum Anfassen" bei Wein und Antipasti aus der Region Trentino und Veneta kam bei den Stipendiaten hervorragend an. Frei nach dem Motto "Quatsch mich an!" hatten Studierende sowie junge Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung bei einem geselligen Abend Gelegenheit, sich ohne Scheu angeregt mit niedergelassenen Diabetologen des BVND auszutauschen, sich nach Famulaturen, PJ und Weiterbildungswegen im ambulanten zu erkundigen. Immer wieder fanden sich neue Gesprächsrunden, um den medizinischen Nachwuchs an das spannende Feld Diabetologie heranzuführen. Ein rundum gelungener Nachwuchsabend für den BVND, der auf künftigen Kongressen unbedingt eine Fortsetzung finden soll.

Bereits vor fünf Jahren wurde mit Unterstützung des BVND eine Famulatur-, PJ- und Hospitations-Börse auf der DDG-Website geschaffen, um niedrigschwellig Ausbildungsangebote in der Diabetologie zu vermitteln. Diese finden Sie auch über einen Link unserer Website unter www.bvnd.de/nachwuchs.
https://www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de/qualifizierung/famulatur-und-pj-boerse  

Außerdem möchten wir alle interessierten jungen Kollegen auf unser BVND-Patenschafts-Programm für den nächsten Kongreß, die BVND-Herbsttagung in Wiesbaden hinweisen.

Bitte bewerben Sie sich über die angegeben Kontaktdaten, um über den gesamten Kongress von einem niedergelassenen Diabetologen aus Ihren KV-Bereich als Mentor begleitet zu werden!
 

BVND Patenschaftsprogramm | BVND Stipendium

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
 
gerne möchten wir Sie auf unser BVND Patenschaftsprogramm hinweisen.
 
Das BVND-Stipendium ergänzt das Stipendiatenprogramm der DDG und möchte größtenteils Zielgruppen ansprechen, die bisher nicht abgedeckt werden. Es geht bei der Förderung um eine nachhaltige Kontaktknüpfung zu niedergelassenen Diabetolog*innen und Bahnung von Karrierewegen in der ambulanten Diabetologie. Aus diesem Grund vermittelt das BVND-Stipendiatenprogramm eine 1-zu-1-Betreuung für die Dauer des Kongresses (und evtl. darüber hinaus) durch einen erfahrenen Diabetologen aus dem jeweils gleichen KV-Bereich. Perspektivisch können im Anschluss PJ-Plätze, Hospitationen und Weiterbildungsstellen in der Schwerpunktpraxis vermittelt werden.
 
Ziel:

  • Gewinnen von diabetologischem Nachwuchs für die Niederlassung
  • nachhaltige Vernetzung mit niedergelassenen Diabetolog*innen
  • Unterstützung bei Karrierewegen im ambulanten Bereich
  • Hilfestellung rund um die Niederlassung

 
Zielgruppe:

  • Ärzt*innen in Weiterbildung in fortgeschrittener Weiterbildung und Teilnehmer*innen des Kurses „Klinische Diabetologie“
  • Wiedereinsteiger in die ambulante Weiterbildung – z.B. nach Elternzeit
  • Student*innen, die bereits Famulatur/ Blockpraktikum/ PJ in einer Diabetes-Schwerpunktpraxis absolviert haben mit Interesse an ambulanter diabetologischer Weiterbildung

 
Umsetzung:

  • max. 5 Stipendiaten pro Kongress
  • Jeder Stipendiat erhält eine 1:1-Kongressbetreuung durch einen BVND-Paten – dies dient dazu, hinter die Kongresskulissen zu blicken und sich früh mit niedergelassenen Diabetologen zu vernetzen
  • Rückerstattung der Kongressteilnahmegebühren nach Teilnahme am Kongress
  • Optionale Teilnahme am regulären Stipendiaten- Programm der AG Nachwuchs der DDG

 
Regionale Ansprechpartner:

Berlin

Dr. Thomas Scholz

Rheinland-Pfalz

Dr. Gregor Hess

Sachsen-Anhalt

Claus-Peter Koenig | Antje Weichard

Schleswig-Holstein

Dr. Carsten Petersen

Sachsen

Dr. Maximiliane Knöfel

Westfalen-Lippe

Dr. Nikolaus Scheper

 
Anmeldungen für das BVND Stipendium richten Sie bitte an n.scheper@bvnd.de.

Wege zum Diabetologen für Ärzte in Weiterbildung

Weitere Informationen finden Sie hier.